Messejob Vorbereitung Messehostess

Ist der Weg von der Entscheidung Messehostess bzw. –host werden zu wollen bis hin zur Registrierung in der Datenbank von Agenturen erst einmal geschafft, steht schon der erste Job an. Doch wie bereitet man sich optimal auf einen Job auf der Messe vor? Welche wichtigen Elemente sind auf jeden Fall zu beachten?

Bevor der Einsatz auf einer Messe beginnt, sollten einige Dinge beachtet werden, damit man nicht unvorbereitet vor Ort erscheint. Eine gute Vorbereitung kommt bei Kunden besonders gut an und ist deshalb schon die halbe Miete für einen erfolgreichen Einsatz.

In den meisten Fällen wird ein kurzes schriftliches Briefing von der Agentur vorgelegt, in dem alle wichtigen Informationen enthalten sind. Dies enthält meistens Details zur Veranstaltung, zum Kunden, über den Veranstaltungsort, die Ansprechpartner in der Agentur bzw. im Büro und vor Ort, zum Aktionsumfang und zur Kleidung, sowie einige allgemeine Verhaltensvorschriften.

Wenn Du Dir dieses Briefing gut durchgelesen und eingeprägt hast, ist der Großteil der Vorbereitung schon geschafft.

Da Du auf einer Messe auch einmal etwas gezieltere Fragen beantworten musst, solltest Du Dich optimalerweise vor dem Antritt zum Job noch genauer über den Kunden, für den Du auf der Messe im Einsatz sein wirst, informieren. Ein kurzer Blick auf deren Internetseite sollte an dieser Stelle genügen. Es kann niemand von Dir erwarten, dass Du alle Details auswendig gelernt hast. Ein grobes Basiswissen sollte aber in jedem Fall vorhanden sein.

Aber nicht nur das Hintergrundwissen spielt bei einem Messeauftritt als Hostess bzw. Host eine wichtige Rolle, sondern auch das äußere Erscheinungsbild. Du agierst hierbei immer als Aushängeschild des Kunden – auch wenn euch vor und nach der Zusammenarbeit nichts weiter verbindet als eben diese kurze gemeinsame Zeit.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Nägel gepflegt sind und keine sehr auffallenden Nagellackfarben getragen wird. Das Gleiche gilt auch für das Make-Up – weniger ist manchmal mehr. Auf ein zu starkes Make-Up sollte verzichtet werden, achte dabei auf dezente Farben. Die Haare sollten ordentlich und zurechtgemacht aussehen und bei den Herren ist eine frische Rasur unabdingbar.

In den meisten Fällen wird vorgegeben, was der Kunde an Kleidung wünscht. Sollte dies nicht der Fall sein, solltest Du hier auf klassische Businesskleidung (schwarzer Hosenanzug, weiße Bluse/Hemd und passender Blazer/Jackett) setzen.

Hast Du alle Punkte der Vorbereitung beachtet, steht einem erfolgreichen Messeauftritt nichts mehr im Weg. Viel Erfolg!

Zurück

Letzte Beiträge

Die Lohnsteuerklasse richtig angeben

11. Jan 2016

von Annalena Bohnsack

Lohnabrechnung - So verstehst Du Deine Abrechnung

04. Jan 2016

von Alina Brünjes

Das war die eroFame 2014...

10. Nov 2014

von Annalena Bohnsack

Jobs / Personallogin
zurück zur Übersicht